ASV Ebersbach-Weiler e.V.
ASV Ebersbach-Weiler e.V.

Hier finden Sie uns

ASV Ebersbach-Weiler e.V.

 

Höhenweg 58

73054 Eislingen

Kontakt: 1. Vorsitzender Stefan Krejza

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7161 818789

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

und/oder

Aufnahmeantrag.

Infos vom Fischereiverband:

http://vfg-bw.org

Besucher

Nordsee, Wind und Seekrankheit

Elf Dorschjäger zwischen den Jahrgängen 1935 und 1975 wagten sich wiederholt in der ersten Juliwoche 2022 nach Dänemark. Wie im letzten Jahr waren die Wettervorhersagen im Vorfeld verheißungsvoll – bis kurz vor Abfahrt. Der Kapitän der Nemo sprach einen Tag vor Abreise von zu erwartenden hohen Wellen. Wir hörten und akzeptierten es.

So fuhren wir voller Vorfreude am Sonntag um 5 Uhr ab Ebersbach los und landeten wohlbehalten um 19 Uhr in Thyboroen im Restaurant Mallemukken, das Speisen in „verkehrten“ Schiffen anbietet. „Verkehrt“ deshalb, weil einfach zwei ausgediente Schiffe als Dach für die Räumlichkeiten verwendet werden und somit ein wunderbares Ambiente erzielt wird (siehe Bilder). Die angebotenen Speisen runden das Angebot sehr gut ab und waren ein Trost für die 12:38 stündige Fahrt mit ihren 1145 km.

Der Kapitän meldete ein Ablegen um 2 Uhr Montag morgens an und startete sehr pünktlich. Schon auf der Fahrt aus dem Hafen ließ sich im Bett liegend abschätzen, was uns draußen auf See an der Reling erwarten wird. Hohe Wellen, die das Schiff zum Kränken und Wanken brachten. SEESICK war angesagt und die Antiseekrankheitspflaster als möglicher Ausweg wurden mehrfach zu spät geklebt, um rechtzeitig ihre volle Wirkung entfalten zu können. Die Konsequenz war, dass nur wenige frühstückten – was den Koch sehr enttäuschte – und/oder das eingenommene Frühstück direkt zum Anfüttern verwendet wurde.

Der Wunsch nach Fisch trieb uns dann doch an die Reling und der eine oder andere Dorsch konnte gelandet werden. Der Kapitän gab sich wirklich sehr viel Mühe, fuhr gute Angelstellen an und brachte uns abends sicher in den Hafen. Die abendliche Abfrage nach Anzahl der Fische und Gewicht der Filets ergab 53 Drosche, die 37 kg Filet abwarfen und eine Handvoll Makrelen.
Zum Angelkönig 2022 krönten wir Werner Haag mit 11 kg Filet.
Und einen weiteren Titel konnten wir vergeben: Speiseeiskönig mit 8 Kugeln und Sahne errang Timo.
Den Dienstag blieb das Schiff wegen angesagter Wellenhöhe von 4,5 Meter im Hafen. Wir waren alle einverstanden
? und nutzten den Tag zum Sightseeing im Krieg- und Meeresfischmuseum. Am Abend wurde uns die Wetter- und Windvorhersage in Form von verdammt schlechten Aussichten für den Rest der Woche mitgeteilt – 4,5 + x Meter hohe Wellen wurden aufgerufen. Die Entscheidung für den Abbruch der Tour mit dem Ziel, am Mittwoch wieder heimzufahren, fiel uns nach den montäglichen Erfahrungen nicht wirklich schwer. Damit die Hände nicht ganz leer bleiben, bot uns im Hafen ein professioneller Fischer fangfrischen Dorsch an. Bei den hohen, aufgerufenen Preisen entschieden sich die Schwaben aber doch für die leeren Hände.

Und so kam es, dass in der Geschichte des ASV Hochseetrips zwei Jahre nacheinander die Reise dem Wind zum Opfer fiel. Ich möchte an dieser Stelle ein großes Lob an alle Mitreisenden aussprechen, die trotzdem bei guter Laune geblieben sind und sich schon für den Trip 2023 interessieren.

Fazit: ein Tag gefischt unter erschwerten Bedingungen, unproblematisch an- und abgereist ohne nennenswerte Verkehrshindernisse und vor allem wieder gesund nach Hause gekommen.

8.7.2022 Ts

Klick auf die Bilder

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Ebersbach-Weiler e.V.