ASV Ebersbach-Weiler e.V.
ASV Ebersbach-Weiler e.V.

Hier finden Sie uns

ASV Ebersbach-Weiler e.V.

 

Höhenweg 58

73054 Eislingen

Kontakt: 1. Vorsitzender Stefan Krejza

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7161 818789

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

und/oder

Aufnahmeantrag.

Infos vom Fischereiverband:

http://vfg-bw.org

Besucher

Hochseefischen in Thyboron, Dänemark 2019

Es war wieder alles gut vorbereitet. Mann und Maus waren hochmotiviert und gut gelaunt am Sonntag früh um 4 Uhr in Ebersbach reif für die lange Reise nach Thyborön/Dänemark. Die 1152 km lange Anreise verlief erfreulich reibungslos und dauerte im Vergleich zur Rückfahrt fast planmäßig. Die vielen Baustellen auf der A7 konnten gut passiert werden. In Dänemark angekommen, empfingen uns Kapitän und seine Crew mit leckerem Essen und schlechten Nachrichten, was das Wetter betraf. Wieder mussten wir im Hafen bis Dienstagabend ausharren und auf windärmeres Wetter warten.

Am Montag besichtigten wir Bovbjerg Fyr, ein Highlight an der Nordsee (siehe auch www.meerundhus.de ). Das Anwesen um den 26m hohen Leuchtturm, erbaut 1877 an einer 40 m hohen Steilküste, beinhaltet auch eine Galerie und ein Restaurant mit fantastischer Küche. Wir durften beides genießen und konnten den windigen Tag mit Kultur aufpeppen.

Am Dienstag wurde abends um 20 Uhr der Schiffsmotor gestartet, und ab ging es in die raue See. So mancher unter uns wetterte schon am Montag, es ginge nicht schnell genug hinaus und wurde nach relativ kurzer Zeit eines Besseren belehrt. Die Nachtfahrt verbrachten mache im Bett, andere im Salon und wieder andere tingelten vom Bett zur Reling und ließen sich schon auf halbem Weg das leckere Abendessen nochmal durch den Kopf gehen. Die gestandenen Männer waren spätestens am nächsten Morgen alle handzahm. Die Zustände wurden mit der Schlaglochstrecke geschuldet, die sich durch den hohen Wellengang und der anfänglich zu hohen Geschwindigkeit ergab ;-).

Am nächsten Morgen war das Fischen freigegeben und wir konnten den ganzen Tag dem eigentlichen Hobby nachgehen und alle Köder ausprobieren. Mengensieger war dieses Jahr unser Erwin, den größten Dorsch zog Peter ins Boot (siehe Bild): knapp über 1 Meter Länge und 10,7 kg ließen sich nicht mehr überbieten. Gratulation.

Abends waren alle zufrieden und müde und stießen auf den guten Fangerfolg an. Die Nacht verlief ruhig und wurde nur durch das obligatorische Schnarchen, Säuseln und Pfeifen gestört.

Am Donnerstag ging es nach weiteren 6 Stunden Fischen wieder in den Hafen und es kehrte wieder Ruhe ein. Am Freitag saßen wir um 9 Uhr wieder im Auto und brauchten bis Samstag früh, 1 Uhr bis wir wieder zu Hause waren. Die Anzahl der Baustellen und Staus sind kaum mehr zu überbieten und verursachen jedes Jahr noch längere Reisezeiten.

Für 2020 ist bereits vorreserviert. Wir bleiben gespannt.

Ts

Einfach mal auf das Bild klicken..

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Ebersbach-Weiler e.V.