ASV Ebersbach-Weiler e.V.
ASV Ebersbach-Weiler e.V.

Hier finden Sie uns

ASV Ebersbach-Weiler e.V.

 

Höhenweg 58

73054 Eislingen

Kontakt: 1. Vorsitzender Stefan Krejza

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 7161 818789

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Infos vom Fischereiverband:

http://vfg-bw.org

Besucher

Hochseefischen in Thyboron, Dänemark 2018

„Und ewig grüßt das Murmeltier“ könnte man beim Betrachten dieses und den Gruppenbildern der letzten Jahre sagen. Was in gewisser Weise auch seine Richtigkeit hat, denn der Kern der 12 köpfigen Angelcrew, der Ort des Hafens und auch das Schiff sind unverändert.

Man könnte auch den Slogan „ANGELN HÄLT FIT“ in den Raum werfen. Denn unserer ältester Fischer ist immerhin 83 Jahre alt und sicherlich kein Pflegefall, sondern fit und dynamisch bis in die Fußspitzen. Und zeigt der vermeintlichen Jugend, wo der Hammer hängt. Und für unser Mitglied der Generation Y, der das erste Mal dabei war, bringt dieses Erlebnis die Einsicht, dass man sich wirklich auf das Alter freuen kann. Und auch er erfreute sich an den atemberaubenden Sonnenaufgängen auf hoher See…

Dass das mit dem Murmeltier trotzdem seine Berechtigung hat, ergab sich hauptsächlich durch das Wetter. Wieder zwei Tage starker Wind, der ein Auslaufen unmöglich machte und die Stimmung reizte. Wieder startete der Turn mit einer Ausfahrt in der Nacht zum 3. Tag und war wieder die Entschädigung für das lange Warten. Ziemlich genau zwischen Norwegen und Dänemark kam jeder Angler auf seine Kosten. Auch verlangte die See wieder Kraft und Ausdauer, da in einer Tiefe von ungewohnten 75 Metern gefischt wurde. Auch entbehrte so mancher sein komplettes Geschirr und musste immer wieder nachladen.

Den größten Fangerfolg hatte die Crew vom Kapitän zu verzeichnen: sie holte einen Dorsch mit 21 Pfund an Bord. In das angsteinflößende Maul passten zwei Fäuste. Erfahrung ist halt durch nichts zu ersetzen. 

Am Abend des 3. Tages gesellte sich noch ein technischer Schaden am Schiff dazu, der sich durch eine kleine schwarze Wolke bemerkbar machte, die anschließend für eine geschäftige Hektik sorgte. Nach ersten Einschätzungen sollte die Tour schnellstmöglich abgebrochen werden. Die Zeit spielte dann aber für uns Angler und wir konnten den 4. Tag in sicherer Entfernung vom Hafen und ausreichend Fangmöglichkeiten wohlbehalten beenden.

Der Tag der Rückfahrt startete mit dem kurzen Packevent und einem sehr guten und gemütlichen Frühstück bei der Kapitänsfamilie. Die Fahrt selbst verlief dieses Jahr ohne technische Panne und wir kamen wohlbehalten in der Heimat an. So mancher fiel seiner besseren Hälfte glücklich in die Arme – oder musste sich anhören müssen, dass eine Woche ohne Anweisung doch eine recht lange Zeit gewesen ist. Wie dem auch sei: es war wieder ein gelungenes Ereignis und wieder darf die Crew Manfred Schiller für die Organisation und Abwicklung danken.

Der geplante Termin für das nächste Jahr steht auch schon fest. Die Crew in Dänemark hat uns schon als feste Größe integriert.

Ts

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ASV Ebersbach-Weiler e.V.